Reiseversicherungen oft an Zahlungsmittel Kreditkarte gebunden -AG München, Az. 242 C 14853/13

am . Veröffentlicht in Versicherungen allgemein

 



Versicherungsschutz über Kreditkarte oft nur bei Zahlung mit bestimmten festgelegtem Zahlungsmittel, hier Kreditkarte

Steht in den Versicherungsbedingungen einer Reiserücktrittsversicherung, dass diese nur eintritt, wenn der Reisepreis mit einer Kreditkarte bezahlt wird, ist damit der gesamte Reisepreis gemeint. Der Inhaber einer Credit Card Gold buchte eine Reise. Er leistete auf den Reisepreis eine Anzahlung per Überweisung, den restlichen Reisepreis bezahlte er per Kreditkarte.

Wegen einer Erkrankung musste der Kreditkartenbesitzer dann die Reise stornieren, wodurch Stornokosten in Höhe von 3.610 Euro entstanden. Diese wollte er von dem Versicherungsunternehmen ersetzt bekommen. Dieses weigerte sich zu zahlen, da der Reisende den Reisepreis nicht vollständig mit der Kreditkarte bezahlt hatte und bekam vor Gericht Recht. Dem Reisenden stand kein Anspruch auf Erstattung der Stornokosten zu, da keine Reiserücktrittsversicherung zustande gekommen war. Die Verwendung des Begriffs «der Reisepreis» ohne Hinzufügung irgendwelcher Einschränkungen meint laut ARAG Experten eindeutig den gesamten Reisepreis (AG München, Az.: 242 C 14853/13).
Quelle: http://www.arag.de/rund-ums-recht/rechtstipps-und-urteile/reise-und-freizeit/07126/


Auch wir haben in Gesprächen mit Mandanten oft die Antwort bekommen, den Reiseschutz brauche ich nicht. Ist über die Kreditkarte mitversichert. Unsere dahingehende Nachfrage, ob man/frau sich mit den Bedingungen schon einmal auseinandergesetzt hat, damit dieser Schutz auch wirkt, wird i.d.R. verneint. Der "gelbe Engel" oder der "Bänker" hätten erklärt "ist mitversichert". Mit dem o.g. Urteil wird wieder einmal deutlich, die Kreditkarte muss Zahlungsmittel zu 100% der gebuchten Reise sein.  InhaberInnen von Gold-, Platin- und diversen Premiumkarten übersehen oft, dass der beitragsfrei deklarierte mitversicherte Schutz bei Reisekranken- , Reiserücktritt- oder Reiseabbruchversicherungen als Zusatzleistungen an enge Bedingungen geknüft ist. Oft steht im "Kleingedruckten" als ausschließliches Zahlungsmittel die entsprechende Kreditkarte.

Fazit: Bitte immer das Kleingedruckte lesen oder sich schriftlich vom Anbieter bestätigen lassen , dass der Versicherungschutz pauschal mitversichert ist oder eben nicht an das Zahlungsmittel, hier Kreditkarte, vor Antritt der Reise gebunden ist.

02.03.2014 / A.Konschake

Teilen:

Auf Facebook teilenAuf Google+ teilenAuf XING teilenAuf LinkedIn teilenAuf Twitter teilen